ACHTUNG: Sie befinden sich im Archiv von KoFoBiS. Wenn sie zur diesjährigen Veranstaltung wollen klicken sie hier.

   KoFoBis - Koblenzer Forum für Business Software    
 
   
  Suche:

Sponsoren und Partner:


 IHK Koblenz


SoftM



First Businesspost

 Bison

 Crossgate


eXperience Buch

Unter dem Titel "Business Collaboration - Standortübergreifende Prozesse mit Business Software" wurde die erfolgreiche Serie der Business-Software-Publikationen im Jahr 2007 fortgesetzt.


Spezialisierung, Kundennähe, Kauf und Verkauf von Unternehmensteilen – es gibt viele Gründe, warum Unternehmen an mehr als einem Standort arbeiten. Gleichzeitig verlangt der Markt zusammenhängende Leistungen, die in immer kürzerer Zeit erbracht werden. Dieses Buch zeigt die Details von 14 konkreten Lösungen in einer einheitlichen Systematik.

Den Schwerpunkt des Buchs bilden Fallstudien zu Unternehmen, die ihre Wettbewerbsfähigkeit mit Hilfe integrierter Business Software verbessert haben. Die Erfahrungen aus den Projekten werden aus vier unterschiedlichen Sichten betrachtet: Geschäftssicht, Prozesssicht, Anwendungssicht und technische Sicht. Diese vier Betrachtungsweisen untersuchen die Wertschöpfung (Produkte und Dienstleistungen), die Optimierung der Prozesse, deren Unterstützung durch Softwarelösungen und die technische Umsetzung. Die aufgezeigten Erfahrungen sollen Entscheidungsträgern helfen, konzeptionell tragfähige Projekte für ihr eigenes Unternehmen zu entwerfen.

Die Fallstudien wurden nach der „eXperience“-Methodik erhoben und dokumentiert. Mit dieser Methodik dokumentiert das Competence Center E-Business Basel seit vielen Jahren authentisches Wissen aus der Wirtschaftsinformatik. Die Kernleistung besteht in der Verdichtung von Praxiserfahrungen in einheitlich klassifizierten Fallstudien.


Referenz:
Wölfle, Ralf; Schubert, Petra (Hrsg.): Business Collaboration - Standortübergreifende Prozesse mit Business Software, München, Wien: Hanser Verlag, 2007.


Die in den Fallstudien dokumentierten Erfahrungen sollen den E-Business-Verantwortlichen helfen, teure Fehler bei der Realisierung ihrer eigenen Projekte zu vermeiden.

Vielen Dank an den Buchsponsor!

Die Ecademy - das nationale Kompetenznetz für E-Business und E-Government der Schweizer Fachhochschulen
ist Buchsponsor und unterstützt das Buchprojekt.



Herausgeber und Moderatoren
Ralf Wölfle
Petra Schubert


Autoren
Adrian Alioski
Christoph Adolphs
Thomas Bögli
Martina Dalla Vecchia
Achim Dannecker
Rolf Gasenzer
Kai Hüner
Alexander Kipp
Ulrike Lechner
Michael Quade
Marco Savini
Raoul Schneider
Gabriele Schwarz
Marcel Siegenthaler
Jens-Henrik Söldner
Renato Stalder
Henrik Stormer
Holger Wache
Christian Weber
Kristin Wende
Hans-Dieter Zimmermann


Herausgeber und Moderatoren

Prof. Ralf Wölfle
Fachhochschule Nordwestschweiz


Prof. Ralf Wölfle leitet das Competence Center E-Business Basel am Institut für Wirtschaftsinformatik, das zur Hochschule für Wirtschaft der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW gehört. Das Kompetenzzentrum erfüllt die Leistungsaufträge angewandte Forschung und Entwicklung sowie Dienstleistungen in diesem Themengebiet. Im Vordergrund stehen die Konzeptentwicklung und das Management von E-Business-Projekten. Ralf Wölfle ist Mitherausgeber der sieben Vorgängerbücher zum Thema E-Business. Er ist Vorstandsmitglied bei Simsa, dem Schweizer Branchenverband für Neue Medien, Internet und Software, sowie langjähriger Leiter der Jury Business Efficiency bei „Best of Swiss Web“.

Prof. Dr. Petra Schubert
Universität Koblenz-Landau

Seit dem Herbst 2006 hat Prof. Dr. Petra Schubert die Professur für betriebliche Anwendungssysteme an der Universität Koblenz-Landau inne. Ihr Studium in Wirtschaft mit der Vertiefung Informations- und Technologiemanagement schloss sie an der Universität St. Gallen ab. Parallel dazu absolvierte sie das CEMS-Programm für Internationales Management an der EDADE in Barcelona. Im Jahr 2005 verlieh ihr die Universität Basel nach Abschluss ihrer Habilitation die „venia docendi“. Bis 2006 war sie sieben Jahre für die Forschung im Competence Center E Business der FHNW verantwortlich.




Die Autoren (in alphabetischer Reihenfolge)

Adrian Alioski
Fachhochschule Nordwestschweiz

Adrian Alioski ist Assistent am Competence Center E-Business des Instituts für Wirtschaftsinformatik der Hochschule für Wirtschaft an der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW. Er studierte an der Hochschule für Wirtschaft der FHNW Betriebsökonomie mit den Schwerpunkten IT-Management/E-Business und Rechnungswesen/Controlling. Er arbeitet an Forschungsprojekten im Bereich der Personalisierung im E-Commerce.

Christoph Adolphs
Universität Koblenz-Landau

Christoph Adolphs ist wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Forschungsgruppe Betriebliche Anwendungssysteme an der Universität Koblenz-Landau. Nach seinem Abschluss zum Diplom-Informatiker betreut er Studenten bei Evaluationen von Business Software und forscht an Projekten im Bereich Collaborative Business und ERP-Systeme.

Thomas Boegli
GS1

Thomas Bögli leitet den Geschäftsbereich Standards & Systeme bei der GS1 Schweiz. Mit seinem Team ist er verantwortlich für die korrekte Umsetzung der Globalen GS1-Standards in der Schweiz. Dies beinhaltet Beratungsleistungen, Schulungen, Referententätigkeiten sowie Mitarbeit in diversen nationalen und internationalen Gremien. Ziel ist es, die Entwicklungen aktiv zu verfolgen und die Interessen der Schweizer Wirtschaft in den entsprechenden Standardisierungsgremien einzubringen.

Martina Dalla Vecchia
Fachhochschule Nordwestschweiz

Martina Dalla Vecchia ist Dozentin für Business Software, IT-Management und Online-Marketing am Institut für Wirtschaftsinformatik der Fachhochschule Nordwestschweiz in Basel. Dort leitet und konzipiert sie Zertifikatslehrgänge für die Weiterbildung von Führungskräften im Rahmen des Diploms „E-Business Manager“ und unterrichtet im Grundstudium sowie in Masterklassen. Als Diplom-Kauffrau (FH) und Master in European Marketing (MA) steht für sie der praxisorientierte Wissenstransfer neuer Technologien für einen effizienten Einsatz im Unternehmen im Mittelpunkt. Darüber hinaus ist sie in der Leitung des Fachverlags BPX engagiert, der sich darauf spezialisiert hat, ICT-Themen für Führungskräfte aufzubereiten. Hier arbeitet sie regelmässig an Publikation mit.

Achim Dannecker
Universität der Bundeswehr München

Dipl.-Inform. Achim Dannecker ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Wirtschaftsinformatik an der Universität der Bundeswehr München. Nach seinem Studium der Informatik an der Universität Passau arbeitete er mehrere Jahre in Unternehmen in der Softwareentwicklung und als Unternehmer im Bereich innovativer Matching-Technologien. An der Universität der Bundeswehr München beschäftigt er sich mit virtuellen Gemeinschaften im Gesundheitswesen, Wissensmanagement und Geschäftsprozessoptimierung.
Prof. Rolf Gasenzer
Berner Fachhochschule

Rolf Gasenzer ist Professor für Wirtschaftsinformatik und Sprecher des Forschungsschwerpunkts „Mobile Informationsgesellschaft“ an der Berner Fachhochschule Technik und Informatik in Biel. Er studierte Wirtschaftswissenschaften (Betriebswirtschaft und Marketing) an der Universität St. Gallen. Für IBM war er im Systems Engineering und im Industry Marketing tätig und anschliessend als Mitglied der Geschäftsleitung bei Furrer & Partner AG verantwortlich für die Geschäftsbereiche Telecommunications und Electronic Publishing. Die derzeitigen Forschungsaktivitäten liegen schwergewichtig im Bereich Mobile Business und Nutzungsverhalten des Nomadic User.

Kai Hüner
Universität St. Gallen

Kai M. Hüner ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Wirtschaftsinformatik der Universität St. Gallen. Während seines Studiums der Informatik an der Universität Karlsruhe (TH) hat er sich mit Themen aus den Bereichen Software Engineering und IT-Management beschäftigt. Derzeit erarbeitet er im Kompetenzzentrum „Corporate Data Quality“ Lösungsansätze zur Verbesserung der unternehmensweiten Datenqualität. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Etablierung unternehmensweit eindeutiger Datenarchitekturen und der Entwicklung von Überwachungskonzepten für Datenqualität.

Alexander Kipp
Universität Münster

Alexander Kipp ist Mitarbeiter und Doktorand am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik und Interorganisationssysteme (Prof. Dr. Stefan Klein) an der Universität Münster. Nach seinem Studium an der Universität Münster war er zunächst in verschiedene Projekten zum Thema Multikanalvertrieb von Finanzdienstleistungen beratend tätig. Im Rahmen seiner Arbeit am Lehrstuhl ist er insbesondere im ITAIDE-Projekt aktiv, das sich auf europäischer Ebene mit der Verringerung von administrativem Aufwand für Unternehmen in Zusammenhang mit grenzüberschreitendem Handel beschäftigt. Seine Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich Living Labs und Multi-Channel.

Ulrike Lechner
Universität der Bundeswehr München

Prof. Dr. Ulrike Lechner ist Professorin für Wirtschaftsinformatik an der Universität der Bundeswehr München. Nach ihrem Studium und der Promotion an der Universität Passau in Informatik war sie an der Universität St. Gallen, am Institut für Medien- und Kommunikationsmanagement, tätig. Im Jahr 2001 wurde sie Assistenzprofessorin an der Universität St. Gallen. Von 2001 bis 2004 war sie Professorin für Digitale Medien in Dienstleistung und Verwaltung an der Universität Bremen. Ihre Schwerpunktthemen in Forschung und Lehre sind Virtuelle Gemeinschaften, Wissensmanagement, Interorganisationssysteme, Entwicklung von Geschäftsmodellen sowie Innovations- und Qualitätsmanagement bei IT-Dienstleistern.

Michael Quade
Fachhochschule Nordwestschweiz

Michael Quade studierte Betriebsökonomie an der Fachhochschule beider Basel und arbeitet seit Oktober 2005 als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Competence Center E-Business Basel (CCEB) der Fachhochschule Nordwestschweiz. Beruflich war Michael Quade in verschiedenen Positionen bei Swisscom tätig: im IT Management bei Swisscom IT Services und zuletzt als Projektkoordinator im Bereich System- und Produktentwicklung bei Swisscom Mobile. Am CCEB arbeitet er an Projekten in den Bereichen elektronischer Geschäftsverkehr im B2B, der Personalisierung von E-Commerce Applikationen und der eXperience-Systematik zur Wissensvermittlung mit Fallstudien.

Marco Savini
Universität Freiburg

Marco Savini studierte Wirtschaftsinformatik an der Fachhochschule Biel/Bienne sowie an der Universität Fribourg wo er seine Masterarbeit im Bereich E Health im Jahr 2004 abschloss. Seit 2006 arbeitet er am Lehrstuhl für Informationssysteme des Departements für Informatik an der Universität Fribourg als Forschungsassistent und beschäftigt sich vorwiegend mit mobilen Diensten im Gesundheitswesen.

Raoul Schneider
Fachhochschule Nordwestschweiz

Raoul Schneider studierte Informatik und arbeitet seit Frühjahr 2005 als Assistent am Competence Center E-Business Basel der Hochschule für Wirtschaft an der Fachhochschule Nordwestschweiz. Er ist zuständig für die Redaktion der Fallstudiendatenbank eXperience, die Administration der institutseigenen Lotus Notes Plattform und die Entwicklung von Webapplikationen. Daneben arbeitet er in verschiedenen E-Business-Projekten mit.

Dr. Gabriele Schwarz
Universität St. Gallen

Dr. Gabriele Schwarz ist Dozentin für Wirtschaftsinformatik am Institut für Informations- und Prozessmanagement an der FHS St. Gallen, Hochschule für Angewandte Wissenschaften. Gabriele Schwarz studierte Informationsmanagement an der Universität St. Gallen mit anschliessender Promotion. Aufgrund ihrer Tätigkeiten als Projektleiterin und Lehrbeauftragte für Technologiemanagement an der Universität St. Gallen (HSG) und External Advisor bei Swissczech Technology Park verfügt sie über eine mehrjährige Erfahrung in den Bereichen Informations- und Technologiemanagement.

Dr. Marcel Siegenthaler
Fachhochschule Nordwestschweiz

Dr. Marcel Siegenthaler ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am „Institut für Business Engineering“ IBE der Fachhochschule Nordwestschweiz. Er ist Leiter des berufsbegleitenden Studienganges „Internationales Logistik-Management“ MAS ILM (http://www.maslogistik.ch). Um KMU in der Auswahl und Einführung von Business-Software zu unterstützen ist er Partner der schmid + siegenthaler GmbH, welche die Fachmesse topsoft durchführt, die gleichnamige Evaluationsplattform (http://www.topsoft.ch) betreibt und diverse IT-Evaluationsprojekte beratend unterstützt.

Jens-Henrik Söldner
Universität Erlangen

Jens-Henrik Söldner ist wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand am Lehrstuhl Wirtschaftsinformatik I (Prof. Dr. Kathrin Möslein) der Universität Erlangen-Nürnberg. Zuvor war er als Geschäftsführer eines IT Unternehmens tätig, das sich auf Dienstleistungen und Trainings für komplexe IT-Infrastrukturen spezialisiert hat. Er hat an der Universität Erlangen-Nürnberg Informatik mit den Schwerpunkten Betriebssysteme und Datenbanksysteme studiert. Sein Lehr- und Forschungsfokus liegt im Bereich von Innovations- und Kooperationssystemen im Schnittbereich von Wissenschaft und Wirtschaft.

Renato Stalder
Soreco

Renato Stalder ist Geschäftsführer des Schweizer Softwareherstellers Soreco. Er verfügt über eine betriebswirtschaftliche Ausbildung, war sieben Jahre für IBM im Marketing und Service tätig und leitete mehrere Jahre die Entwicklungsabteilung der Soreco. Er vertritt die These, dass Geschäftsprozesse im Zentrum eines jeden Unternehmens stehen und die IT dabei eine wichtige Unterstützungsrolle hat. Im Rahmen von Auftritten als Referent eines Nachdiplomkurses der HSW Luzern wird der Bogen zwischen Theorie und Praxis geschlagen.

Dr. Henrik Stormer
Universität Freiburg

Dr. Henrik Stormer ist seit 2003 als Oberassistent an der Universität Fribourg angestellt. Nach einem Studium der Informatik mit Nebenfach Wirtschaftswissenschaften und einer Promotion in Informatik arbeitet er seit zwei Jahren am Lehrstuhl für Informationssysteme. Seine Schwerpunkte liegen in den Gebieten Electronic und Mobile Business sowie Electronic Health. Hierbei interessieren ihn insbesondere die Konzepte und Entwicklungen von elektronischen Business Systemen. Zu diesen Themen gibt er Vorlesungen und Seminare und hat in der Vergangenheit zahlreiche Forschungsbeiträge veröffentlicht.

Prof. Dr. Holger Wache
Fachhochschule Nordwestschweiz

Prof Dr. Holger Wache ist Dozent für Wirtschaftsinformatik an der Hochschule für Wirtschaft an der Fachhochschule Nordwestschweiz. Er berät Unternehmen bei der Entwicklung neuer und Überprüfung bestehender Integrationskonzepte und unterstützt sie bei der Planung und Durchführung von Projekten. Ein Schwerpunkt liegt dabei in der Prozess- und Datenintegration in einem heterogenen Umfeld. Daneben unterrichtet er vorzugsweise die Semantik-basierte Integration heterogener Informationssysteme in verschiedenen Ausbildungsgängen an der FHNW.

Christian Weber
Seco

Christian Weber ist Leiter E-Government für KMU im Ressort KMU-Politik des SECO. In seinem Verantwortungsbereich liegt die administrative Entlastung der Unternehmen und die Vereinfachung der Prozesse in der Verwaltung durch elektronische Hilfsmittel. Die Hauptaufgabe, nebst der Sicherstellung des Betriebs und der Weiterentwicklung des KMU-Portals, ist die strategische Ausrichtung und Planung der E-Government-Welt. Das beinhaltet auch die Koordination mit anderen Bundesstellen, Kantonen und Gemeinden.

Kristin Wende
Universität St. Gallen

Kristin Wende ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Wirtschaftsinformatik der Universität St. Gallen. Nach ihrem Studium der Wirtschaftsinformatik an der Universität Leipzig arbeitete sie zweieinhalb Jahre als SAP R/3 Consultant in einem Grosshandelsunternehmen. Im Kompetenzzentrum „Corporate Data Quality“ erarbeitet sie derzeit Lösungsansätze zur Verbesserung der unternehmensweiten Datenqualität. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Etablierung einer Data Governance, durch welche Rollen und Verantwortlichkeiten im Kontext des Datenqualitätsmanagements organisiert werden.

Hans-Dieter Zimmermann
HTW Chur

Dr. oec. HSG Hans-Dieter Zimmermann ist Leiter des Schweizerischen Instituts für Informationswissenschaft SII sowie Dozent an der Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur. Das SII entwickelt Methoden und Konzepte zur Bewältigung der Herausforderungen bei der Produktion und Beschaffung, der Organisation und Strukturierung, sowie der Distribution; Nutzung und Verwertung von Information und Wissen in allen Feldern von Wirtschaft, Verwaltung und Gesellschaft unter besonderer Berücksichtigung der Digitalisierung. Im Rahmen von Dienstleistungsprojekten werden sie Wirtschaft und Verwaltung zur Verfügung gestellt.


Dieses Buch hat sechs Vorgängerbände:

- Prozessexzellenz mit Business Software (2006)
- Integrierte Geschäftsprozesse mit Business Software (2005)
- E-Business mit betriebswirtschaftlicher Standardsoftware (2004)
- E-Business-Integration (2003)
- Procurement im E-Business (2002)
- Fulfillment im E-Business (2001)
- E-Business erfolgreich planen und realisieren (2000)




© 2004-2019 info@bas.uni-koblenz.de   last update: 8.11.2007